Ich, Herr Wangenroth

Guten Tag,
mein Name ist Wangenroth, Hubert Wangenroth. Ich bin 63 Jahre alt und erzähle hier und gerne von meinem Beruf (ich bin Bestatter) und mir, Bestatter in einem dortmunder Bestattungshaus.
Ich erzähle auch gerne von anderen wichtigen und schönen Dingen in der Welt.
Ich nehme alles auf meinen Kassetten-Rekorder und den Atari-Computer auf, und mein Freund Urs-Arne hilft mir, das in das Internet zu bringen. (Das kann ich ja nun nicht selbst.) Danke, Urs-Arne.

Bei der Musik hilft mir Frau Hauptvoll. Sie spielt meist das Harmonium auf den Trauerfeierlichkeiten. Sie ist zwar alt und fast blind und taub, aber ich kenne sie. Danke, Frau Hauptvoll.
Frau Frieda Hofmann, die ja Sekretärin in unserem Unternehmen ist, hat eine
Phantasiereise geschrieben, zur Entspannung. Ich darf sie vortragen. Danke, liebe, verehrte Frau Hofmann. Ich habe sie auch interviewt.
Ich widme alles meinem Freund Harry, der aber tot ist. Er ertrank bei einer Seebestattung. Für ihn singe ich auch „Wir Wille, wir schaukeln dich“. (Das ist Englisch, aber auf deutsch.) Ich möchte die Sprache pflegen, aber auch andere schöne Dinge (retten).