Jubel

Das erste Rollatorbild von einem Zuhörer

Ein netter Hörer hat mir ein erstes Rollator-Bild gesendet. Ich will ja gerne Rollator-Bilder sammeln, um die Menschen zu verbinden.

Herr Robert L. aus D. schrieb dazu:

„Ich habe den Rollator angeleint, als ich ihn zurücklassen musste, wie immer. Das war in Taubergießen am Rhein im Naturschutzgebiet. Wir sind dort mit einem Kahn auf einem Nebenarm vom Rhein gefahren. Nach der Rundfahrt wollte ich meinen Rollator wieder mitnehmen. Aber als wir mit dem Kahn ankamen, sah da alles ganz anders aus und der Rollator war weg.“

Das ist sehr schön, Herr L., vielen Dank für das Bild. Auch wenn es ein wenig traurig ist. Aber auch hier zeigt sich: Ein Rollator ist mehr und wichtig. Deswegen dürfen Sie mir auch noch mehr Bilder schicken. Danke!

Werbeanzeigen

Der Rollator verbindet die Menschen

Der Rollator verbindet die Menschen - auch im Fußball

Der Rollator verbindet die Menschen - auch im Fußball

Ein Sanitätshaus ist ja fast wie ein Bestattungshaus: Es kümmert sich um Menschen, die nicht schnell sind und nicht Fußball spielen. Aber auch in der Fußball-Bundesliga muß man gegen Außenseiter sein. Und deshalb schlage ich für die Fußball-Bundesliga einen neuen Torjubel vor. Er kommt aus dem Sanitätshaus.

Hier ist ein Laden der Sendung möglich, um sie selbst zu haben.

Senden Sie mir doch auch mal ein schönes Photo von Ihrem Rollator oder von einem anderen.

An mich schreiben und ein Rollatorbild schicken: Bitte hier klicken. (Der Reim ist Zufall.)

Dann kann ich es hier zeigen oder im Podcast (da hört man es dann) und so die Menschen verbinden.