Bild

Ein Rollator-Bild ohne Räder und ohne Diskriminierung

Eine Frau R. aus W. hat mir dieses Bild geschickt und dazu geschrieben: „Verehrter Herr Wangenroth, ich habe zwar keinen Rollator, aber ich möchte Ihnen trotzdem allzu gern ein Bild schicken. Kann ich auch mit diesem Bild meiner Krücke an Ihrer schönen Rollator-Aktion teilnehmen?“ (Ich mache ja eine Rollator-Aktion, um die Menschen zu verbinden.)

Da habe ich zurückgeschrieben: „An Frau R.: Man darf sich nicht über andere erheben! Sie müssen nicht denken, daß sie etwas besseres sind, nur weil sie keine Räder haben!  Bedenken Sie dieses!“

Da hat Frau R. aus W. auch zurückgeschrieben: „Da haben Sie recht, guter Herr Wangenroth, wer Räder hat, soll sich von meiner Krücke nicht diskriminiert fühlen. Aber ich will auch nicht ausgeschlossen werden, nur weil ich keine Räder habe.“

Dann habe ich geschrieben: „Sind Sie denn wenigstens richtig gehbehindert?“

Und da hat Frau R. geantwortet: „Ja. “ Und so lasse ich sie natürlich auch mitmachen; denn man darf ja niemanden ausschließen, nur weil er ein Gebrechen hat. Danke für das schöne Bild!

Werbeanzeigen

Mein Bild vom Urlaub

In meinem Urlaub an der Nordseeküste zeichnete ich auch ein bißchen. Dies ist das Bild: Mein Bild

Es ist symbolisch.

Man sieht noch oben am Rand etwas das Tesafilm, mit dem ich es am Schrank in meiner Frühstückspension aufgehängt hatte. Ich bitte das zu entschuldigen. Ich habe es dann mitgenommen. Es ist eine schöne Urlaubserinnerung.