Die beste Religion

Ich spreche über Religionen, ob sie gut für Frauen sind. (Eine gewinnt auch.) Man muß nämlich immer politisch korrekt sein! Und ich rette auch etwas Schönes, es ist diesmal ein Kippelbild von Jesus, das ich in Rom (direkt beim Papst) gekauft habe.

Laden

Advertisements

13 Antworten

  1. Schöne Grüße an Sohn Kevin-Adolf lol

    20. August 2008 um 21:35

  2. Vielen Dank, Herr Lol, ich werde es meinem Sohn Kevin-Adolph ausrichten. Er ist schon erwachsen, ruft aber auch an.

    21. August 2008 um 18:51

  3. Ich finde es gut, daß Sie als Bestatter religiös neutral bleiben. Sie bringen die Leute ja quasi von hier zum Himmelstor. Da ist es wichtig, daß Sie spirituelle unbestechlich bleiben.

    21. August 2008 um 21:03

  4. Ja, es ist ja wichtig, politisch korrekt zu sein. Auch beim Beerdigen. Da kann man nicht den einen schön beisetzen und den anderen nicht; nur weil er vielleicht katholisch ist oder eine Frau. Man darf niemanden benachteiligen!

    21. August 2008 um 22:56

  5. Wenn „der“ eine eine Frau ist, stimmt ja sowieso etwas nicht. Hm, mir scheint nun aber doch, daß Sie nicht ganz ehrlich sind. Sie leben ja vom schönen Beisetzen, das sichert Ihre Existenz. Aber Sie DÜRFEN das nicht betriebswirtschaftlich sehen. Sie MÜSSEN von ganzem Herzen her bestatten. Es muß Ihnen ein inneres Bedürfnis sein. Sonst würde ich mich von Ihnen nicht beerdigen lassen.

    22. August 2008 um 01:57

  6. Ja, das habe ich ja auch hingeschrieben und in meinen podcasts immer gesagt, daß man niemanden benachteiligen darf. Wir kümmern uns ja auch um unsere Mitarbeiter und um unsere Kunden – auch wenn sie leben! Und auch um unsere Mitarbeiterinnen (aber wir haben nur eine und eine, die ab und zu die Orgel oder das Harmonium spielt, aber sie ist gerade im Krankenhaus) und unsere Kundinnen, denen wir eine würdige Bestattung bereiten wollen. Auch wenn jemand eine Frau ist, stimmt es. Jedenfalls in unserer Pietät.

    22. August 2008 um 15:52

  7. Da bin ich schwer beruhigt und es steht dem Ableben nichts mehr im Wege.

    22. August 2008 um 19:09

  8. Sehr geehrter Herr Wangenroth,

    da ich mich gerade auf Forschungsweltreise begebe, möchte ich ankündigen, Ihnen über Briefverkehr, noch weitere Religionen vorzustellen. Die Welt ist voll davon. Darf ich dazu Ihre Adresse weitergeben?

    Hochachtungsvoll,
    Dr. Fleischmann-Wimmertal,
    verehrer Ihrer Kunst.

    23. August 2008 um 06:49

  9. Sehr geehrter Herr Dr. Fleischmann-Wimmertal,
    ich will gern über noch mehr Religionen wissen, wenn es denn welche gibt. Man muss ja immer auch mal was dazu lernen. Dann will ich es auch gern in meinem Podcast sagen.
    Ich wünsche Ihnen eine gute Weltreise. Haben Sie ein bestimmtes Ziel?
    Herzlichst
    Ihr Hubert Wangenroth

    23. August 2008 um 08:36

  10. Sehr geehrter Herr Wangenroth,

    wenn sich einegeeignete Information für Ihren Podcast ergibt, dann lasse ich sie Ihnen zukommen. Ich werde auch sehr gern andere Bestattungskulturen untersuchen und Ihnen diesbezügliche Exposés eineichen. Mein erstes Ziel ist Afrika. Ich stehe deshalb gerade am Bahnhof. Wo ich gerade stecke, können Sie stetig unter http://www.weltreisetagebuch.de.vu in Erfahrung sammeln. Überdies wäre es möglich? Und zwar daß, was in anderen Podcast Praktizierung findet, daß Sie evtl. bei Gelegenheit in einer Ihrer Sendewerke ein sogenanntes Promo für mich senden? Wenn ja, dann würde ich ein solches herstellen. Weil Sie ja sonst keines senden können.

    Hochachtungsvoll,
    Dr. Fleischmann-Wimmertal

    23. August 2008 um 14:55

  11. Sehr geehrter Herr Dr. Fleischmann-Wimmertal,

    ich bin da ja tatsächlich gespannt auf Ihre Berichte, also ob man auch einen Podcast nicht in seinem Wohnzimmer machen kann, also in der Welt. Da kann auch ich wohl noch etwas lernen über das Bestatten, also in der Welt auch.
    Mein Kollege Urs-Arne hat mir mal erklärt, was ein Pormo ist: Also eine Art Kurzfilm, bei dem man nichts sieht. Das will ich gerne senden. Also Urs-Arne, der mir an meinem Atari-Computer hilft. Er sagt, ich möge anregen, dass Sie, Herr Dr. Fleischmann-Wimmertal, vielleicht auch ein Pormo von meinem Podcast senden. Das wäre sehr schön!

    Hochachtungsvoll

    Hubert Wangenroth

    23. August 2008 um 21:37

  12. Sehr geehrter Herr Wangenrot,

    es wäre mir eine Ehre, ein Promo von Ihnen zu senden. Urs-Arne wird Ihnen sicher helfen, ein beeindruckendes Promo-Werk zu schaffen. Sozusagen eine Promotion.

    Hochachrungsvoll,
    Dr. Fleischmann-Wimmertal

    23. August 2008 um 22:37

  13. Gut.

    24. August 2008 um 03:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s